Energiearbeit

1. Reiki

Reiki ist der japanische Begriff für die universelle Lebensenergie, auch bekannt als Chi oder Prana. Diese Energie ist feinstofflich und fließt in unserem Körper und auch überall um uns herum. Sie ist für uns alle zugänglich und kann sehr gezielt durch Handauflegen von Mensch zu Mensch übertragen werden. Reiki wurde von dem Japaner Dr. Mikao Usui als sprirtuell-energetische Heilmethode erkannt und weiterentwickelt.

Dr. Mikao Usui hat Folgendes herausgefunden:

Reiki ist eine Technik, mit der wir Lebensenergie kanalisieren und weiterleiten können.
Reiki wirkt ganzheitlich auf körperlicher, geistiger und seelischer Ebene.
Reiki aktiviert die Selbstheilungskräfte und lässt die Lebensenergie stärker und freier fließen in uns fließen . Es kann auch Blockaden lösen.
Reiki hilft uns beim Entspannen und beim Stressabbau.
Außerdem kann Reiki ein Weg  zu Selbsterkenntnis und persönlicher Weiterentwicklung sein.

 

2. Arbeit mit den Chakren

Die Chakren sind kugelförmige Energiezentren, die den physischen mit dem feinstofflichen Körper verbinden (bekannt z.B. aus der Yoga-Tradition). Es gibt sieben Hauptchakren, die entlang der Mittelachse des Körper liegen und über einen Energiekanal miteinander verbunden sind. Die Chakren unterscheiden sind in ihrer Grundschwingung und ihrer Aufgabe im menschlichen Organissmus.

1. Chakra - Wurzelchakra - physiche Erdung, Urvertrauen
2. Chakra - Sakralchakra - Vitalität, Lebensfreude, Sexualität
3. Chakra - Solarplexuschakra - Macht, Wille, Motivation
4. Chakra - Herzchakra - Fühlen, Beziehungen, tiefe Emotionen
5. Chakra - Halschakra - Kommunikation, Selbstausdruck, Offenheit
6. Chakra - Stirnchakra - Intellekt, Intuition, Visualisierung
7. Chakra - Kronenchakra - Spiritualität, Anbindung an höhere Ebenen